Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

9. PHILHARMONISCHES KONZERT

Wagner, Schuhmann & Mendelssohn Bartholdy - Ehemaliger Chefdirigent Fred Buttkewitz am Pult der Neubrandenburger Philharmonie

Fr 4.5.2018 - 19.30 Uhr

 

KONZERTPROGRAMM:

Richard Wagner: Vorspiel zur Oper „Meistersinger von Nürnberg“ WWV 96
Robert Schumann: Konzertstück für 4 Hörner und großes Orchester F-Dur op. 86
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11

 In Leipzig haben viele namhafte Komponisten ihre Spuren hinterlassen, wurden zahlreiche berühmte Werke aus der Taufe gehoben. So z. B. auch Richard Wagners Meistersinger-Vorspiel, Robert Schumanns Konzertstück für 4 Hörner und Orchester sowie Felix Mendelssohn Bartholdys 1. Sinfonie, die nun die Neubrandenburger für ihren musikalischen Ausflug in die sächsische Metropole ausgewählt haben. In den 1980er Jahren gastierte das Orchester übrigens selbst mehrfach in der traditionsreichen Musikstadt: im Oktober 1986 debütierten die Musiker aus der Vier-Tore-Stadt im Leipziger Gewandhaus, und  zwar unter Leitung ihres damaligen Chefdirigenten Fred Buttkewitz!

Richard Wagners berühmtes Vorspiel zu den „Meistersingern von Nürnberg“ eröffnet den Konzertabend. das Vorspiel enthält bereits alle wichtigen Themen und Motive des Bühnenwerks. Es erklang bereits 1862, sechs Jahre bevor das Bühnenwerk fertig wurde, erklang es im Leipziger Gewandhaus.

12 Jahre zuvor hatte hier Robert Schumanns Konzertstück für vier Hörner und Orchester Premiere. Wegen der hohen spieltechnischen Anforderungen an die Solisten ist das Werk nur selten im Konzertsaal zu hören. Die Musiker von German Hornsound sind bestens dafür prädestiniert, Schumanns virtuoses Konzert zu interpretieren, haben sie es doch erst 2015 auf CD herausgebracht! Dem Ensemble gehören die Solohornisten Christoph Eß ( Bamberger Symphoniker) und Sebastian Schorr (Württembergische Philharmonie Reutlingen) an sowie Stephan Schottstädt vom Staatstheater Hannover und Timo Steininger, der im Konzerthausorchester Berlin musiziert.

Felix Mendelssohn Bartholdy hatte bereits 12 Streichersinfonien zu Studienzwecken geschrieben, ehe er seine Sinfonien für gut genug hielt, um sie auch in Druck zu geben. Seine 13. Sinfonie, die später als Nummer 1 erschien, hatte der junge Mendelssohn zum 19. Geburtstag seiner Schwester Fanny im Rahmen einer Sonntagsmusik im Berliner Elternhaus präsentiert. Die erste öffentliche Aufführung kam am 1. Februar 1827 im Leipziger Gewandhaus zustande.

Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie
SOLISTEN: German Hornsound / Christoph Eß _ artist in residence / Timo Steininger / Sebastian Schorr / Stephan Schottstädt, Dirigent: Fred Buttkewitz

Kosten

Parkett/Rang: 25,-/23,- Euro / Parkett: 3-4. Reihe: 18,-/16,- Euro / Parkett: 1-2. Reihe: 9,-/6,- Euro

Zum Online-Verkauf

aktuelle Termine

  • 04.05.2018 19:30 - 21:30

THEATERKASSE

18273 Güstrow

Franz Parr Platz 8

(Bühneneingang)
 

KARTENRESERVIERUNG

Tel. 03843 68 41 46

email: vvk @ theater-guestrow.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch - Freitag

12.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

ABENDKASSE

Eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung erhalten Sie die Karten an der Kasse direkt am Haupteingang

Es wird ein Abendkassenzuschlag erhoben!

 

WEITERE

VORVERKAUFSSTELLEN:

 

GÜSTROW
Tourist-Information
Franz-Parr-Platz 10
03843-681023

 

BÜTZOW
Tourist-Information
Markt 1
038461-50120

 

TETEROW:
Tourist-Information
Östliche Ringstraße
03996-172028

 

KRAKOW an SEE:
Tourist-Information
Markt 21
038457-22258

 

SCHWAAN
Tourist-Information
Mühlenstr. 12
03844-891792

 

Bitte beachten Sie!
Beim Kauf in den externen Vorverkaufsstellen kann zusätzlich eine Vorverkaufsgebühr von bis zu zehn Prozent des Kartenpreises anfallen!